Die Sonne hat uns heute mit einen schönen Spätsommertag verwöhnt und natürlich wollte ich dieses schöne Wetter mit einer schönen Rundfahrt nutzen bzw. Abrunden.

Ich habe mich meinem Kumpel Kalle und seiner lieben Frau Heike angeschlossen und sind zusammen nach Stavenhagen gefahren. Mit von der Partie waren unsere altbekannten Oldtimerfreunde aus Canzow und so sind wir zusammen im großen Trott von ca. 10 Motorrädern und einen Barkas B1000 VoPo nebens Anhänger nach Stavenhagen gefahren.

Auf dem Marktplatz von Stavenhagen hat sich schon eine große Gruppe von Oldtimerfreunden getroffen und hat eigentlich nur auf den Startschuss zur Ausfahrt gewartet.

Aussichtspunkt
Aussichtspunkt

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich schnell das Gefühl hatte, man gehört zu einer großen Familie dazu. Es ist immer wieder schön, wie schnell man in eine Gruppe von Oldtimerfreunden aufgenommen wird. Ruck Zuck ist man Gespräch und wie sagt mein Freund Roman immer so schön, …“ist man im Zweitakt-Gespräch“ vertieft.

Die ganze Ausfahrt wurde vom http://www.zweiradmuseum-mv.de aus Jürgensdorf organisiert. Eine wirklich schöne Strecke haben sich die Organisatoren aus gesucht. Es ging durch die schönsten Ecken aus unserer Region in Richtung Feldberg. Herrlich … kann ich da nur schreiben. Einige Ecken haben mich an unsere Masuren-Tour erinnert und ich bin öfter mit den Gedanken ganz wo anders gewesen.

Kurze Pause zwischen Oldtimern
Kurze Pause zwischen Oldtimern

Eine Klasse Ausfahrt und ich werde bestimmt diesen Termin fürs nächste Jahr wieder fest einplanen. Den einen oder anderen werde ich bestimmt am 10.09.2011 in Malchin wieder treffen.

Also ein dickes Danke nach Jürgensdorf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.