…und der Fuhrpark ist startklar!

Am Freitag habe ich bei der EMI die letzten Feineinstellungen vorgenommen. Leider kann ich kein Bild einstellen, aber so eine rehbraune Zündkerze, zum Knutschen! Es geht wirklich!

Mein Tip an alle EMW-Fahrer mit schwarzer Zündkerze:

  1. Schwimmerstand (Höhe 14 mm gemessen von Oberkante Schwimmergehäuse im geschlossenen Zustand)
  2. Zündspule Beru ZS 215 (gleiche Maße wie originale Zündspule), satter Funken selbst bei unter 5V Bordspannung.

Samstag ging es der Ersatzmaschine an den Kragen (eine Lehre aus dem letzten Jahr):

  • neuer Kabelbaum verlegt, alle Kabelschuhe verlötet
  • wegen Hochlenker neuen Lenkerkabelbaum angefertigt
  • neue Limakohlen und Kondensator
  • Vape Regler 6V und Zündspule Beru ZS 215
  • Bleigelbatterie „Blitz“
  • im Tacho die Kontrolllampenausschnitte mit roter und grüner Folie neu gemacht (jetzt strahlen sie wieder schön!)

Heute war mein Gefährt dran. Ich habe mich kurzfristig entschlossen, mir noch einen Gepäckträger zur Aufnahme der guten alten Pneumant Tour 32 -Koffer umzubauen. Ich wollte zuerst wieder mit Packtaschen fahren, aber aus Bequemlichkeit mich dann doch umentschieden.

Also fix Flex, Schweißgerät, Bohrmaschine, Gewindeschneidsatz und Flacheisen bereitgelegt und los gings. Heute Abend war Anprobe und Fertigstellung. Das Resultat seht Ihr ja dann auf den Fotos.

Morgen gehts zu Steffen. Seine Maschine muß auch noch „aufgerüstet“ werden.

Das wars vorerst…bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.