Update 0:05 Uhr

Ein langer Tag neigt sich dem Ende zu. Die Jungs und ich sitzen in der City von Breslau und lassen den Tag ausklingen.

Zusammen sitzen wir in einer Ecke und lassen die Stadt und ihr Nachleben auf uns wirken. Alt werden wir heute nicht und daher genießen wir zusammen ein letztes Piwo Sukijem.

Nächtliche Lounge Ecke bei Piwo
Nächtliche Lounge Ecke bei Piwo
Nächtliche Impressionen
Nächtliche Impressionen
Roman & Jürgen beim nächtliches Chillen
Roman & Jürgen beim nächtliches Chillen
Hartmut scheinbar auch entspannt
Hartmut scheinbar auch entspannt
Piwo Sokjem aus Plastebecher, aber kalt
Piwo Sokjem aus Plastebecher, aber kalt
Update 9:32 Uhr

Ein Frühstück ist doch was herrliches und ist ein guter Start in den Tag. Das Hotel in dem wir schliefen, kennen wir bereits aus dem letzten Jahr. Selbst der gespeicherte WIFI Code funktionierte noch. Man setzt hier auf Beständigkeit 🙂 Heute geht es leider immer mehr in Richtung Heimat und raus aus Breslau. Unseren Ritt Richtung Küstrin, werden wir bei bestem Sommer Wetter genießen können.

Vor uns liegen etwa 220km bis wir nächstes Reiseziel erreicht haben. Sicherlich werden wir einige Zwischenstops einlegen und von dort, wenn wir dort EDGE  haben, einen kurzen Zwischenstand geben. Also bis später.

Update 11:52

Ein kurzer Zwischenstop an einer Polnischen Tanke. Die Motorräder wurden frisch betankt und auch wir haben unseren Flüssigkeitsstand mit Cola und Wasser aufgefüllt. Es fährt sich auf der ausgesuchten Strecke fantastisch und so Rollen wir mit ca. 80 Km/H über die Straße. Easyraider lässt an dieser Stelle grüssen.Ein Speedway Fahrer baut neben uns an seiner neuen Maschine und ein kleiner Plausch gehört einfach dazu.Die EMW läuft nach dem Pitstop auf polnischer Art wie ausgewechselt und Hardi kann auch paar Witze machen und seine Ohreschmerzen hat er wohl auch vergessen.

Die Laune steigt bei gutem Wetter
Die Laune steigt bei gutem Wetter
Update 15:30 Uhr

Kurz vor Wolsztyn…Es hat sich auf der Strecke einfach ergeben, dass wir zusammen ein Sklep (Dorfladen) aufgesucht haben und uns spontan für ein Picknick im Freien entschieden.Zusammen stellten wir eine kleine Liste zusammen und kauften Promt ein.Ein schönes Plätzchen an einem See war auch schnell gefunden.Aber seht selbst…..was unser Tischlein Deck dich für uns zusammen gestellt hat.

Picknick im freien
Picknick im freien
Mit dem Picknick hatten wir 100 Punkte
Mit dem Picknick hatten wir 100 Punkte
Lachen geht auch wieder
Lachen geht auch wieder
Update 16:40 Uhr

Ankunft in Wolsztyn. Dieser Ort bzw. Stadt, stand bei Roman auf der Liste ganz oben. Im letzten Jahr mussten wir diese Stadt auslassen. Nun hat sich Romans Traum doch erfüllt.

Wer ihn kennt, weiß dass er eine weitere Leidenschaft hat. Richtig…. Eisenbahn. Besser noch alte Dampfloks. Hier in Wolsztyn wurden die grossen Stahlrösser auf polnischer Seite repariert und gewartet.

Hier am Rande der Stadt befinden sich zu Hauf ein Stück Verkehrsgeschichte, was die Mobilität und Industriezweige erst ermöglicht hat. Toll sowas noch zusehen…..

Alte Dampfrösser
Alte Dampfrösser
Weitere Dampfrösser
Weitere Dampfrösser
Mal die Beine baumeln lassen
Mal die Beine baumeln lassen

Update 22:27 Uhr

Das Tagesziel und Hotel haben wir zusammen erreicht und die Zimmer sind bezogen. Es ging zu wie im Ferienlager…. ich will mit dem und dem Schlafen. Schließlich konnten man sich einigen, auf ein Schlafzimmer Roulette.

Nach einem schönen Abendbrot sitzen wir bei gewohnten Piwo Sukijem und lachen über viele Sachen die wir gemeinsam erlebt haben.

Allen ein Gute Nacht…

Das Piwo schmeck auch schon wieder
Das Piwo schmeck auch schon wieder
Quatschen auf der Hotel Terrasse
Quatschen auf der Hotel Terrasse
Das Schaschlik darf nicht fehlen
Das Schaschlik darf nicht fehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.