Was gibts Neues?

Uns plagt die lange Weile, bis zur Tour sind es noch 26 Tage und wir versuchen krampfhaft, die Zeit bis dahin irgendwie sinnvoll zu nutzen.

In diesem Sinne ging es heute der alten Zschopauer „Lady“ an den Kragen. Die Vorderradfederung siffte schon einige Zeit und bedurfte einer Generalinspektion.

Dabei entstand das folgende Foto, welches uns bei unserer Arbeit zeigt.

Schraubersamstag
Schraubersamstag

Bequem wie wir es mögen: Mit Roll-Drehstuhl, Kaffee und allem Werkzeug griffbereit im Schwenkbereich der Arme.

Hier noch ein Nachtrag, weil es grad zum Thema gut passt. Nach einer kleinen Herrentags-Tour musste Jürgen ein Problem an seiner ETS feststellen. Es trat Getriebeöl aus und verteilte sich quer über die Maschine. Kurz vor der Tour, wollen wir keine Überraschungen und daher haben wir in ca. 20min den Motor ausgebaut. Kurzerhand war er auch gleich zerlegt. Vermutlich ist der Simmerring (Getriebeseite) undicht und so kommt Kompressionsdruck in den Getrieberaum, wo sich ein gewisser Druck aufbaut. Die neuen Teile wurden am gleichen Abend schon bestellt …

Damit nichts schief geht, hat Wachhund Lennox über uns gewacht. Folgende Bilder sind dabei entstanden.

Wachhund Lennox
Wachhund Lennox
MZ ETS 250 ohne Motor & Tank
MZ ETS 250 ohne Motor & Tank
Jürgen ist die Ruhe in Person
Jürgen ist die Ruhe in Person

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.