Unsere Vorbereitungen befinden sich in den letzten Zügen. Der Countdown läuft unaufhörlich gegen Null und die Aufregung steigt immer mehr. Bei allen macht sich so ein komisches Gefühl in der Bauchgegend breit und wir können die Abreise kaum noch erwarten.

Unsere Tour T-Shirts und Tour Tasse sind auch eingetroffen und die Sätze wurden bereits verteilt. Es gibt eine kleine interne Wette … Wer hat den leichtesten Reisekoffer (Rucksack o. Speedbag). Das Gewicht wird mittels Waage genau bestimmt. Wer der Sieger ist, könnt Ihr im Blog verfolgen.

Das letzte Tour-Gespäch wurde bei unserem Busenkumpel Jürgen abgehalten. Eine besondere Überraschung hat uns Nicole gemacht. Einen russischen Zupfkuchen der besonderen Art. An dieser Stelle ein dickes Danke! Einfach köstlich…!

Russischer Zupfkuchen von Nicole
Russischer Zupfkuchen von Nicole

Damit es nicht Langweilig wird, hat Jürgen noch schnell seinen Motor überholt, welcher eigentlich als regeneriert ausgelobt wurde. Er ist sichtlich Froh den Schritt doch noch kurzfristig umgesetzt zu haben. Norman hat seinen Tacho noch mal checken lassen, denn die Tachonadel wippte schön im 2-Takt, statt die genaue Geschwindigkeit anzuzeigen. Dazu noch den Bowdenzug etwas umgelegt, damit die Kupplung etwas leichter geht und auf ging es zur Probefahrt. Nach einer Stunde und paar Mückenleichen am Visier, kommt nur noch sein Lieblingswort über die Lippen „…unglaublich…“.

Roman hat uns zum Wochenende auch noch einen Schreckmoment verschafft und kurzer Hand den „Stongest Men Contest“ auf seinen Hof ausgelagert. Natürlich hat er prompt die Quittung bekommen und sich die Rückenmuskulatur gezerrt. Glücklicherweise, nach paar Zäpfchen, konnte er wieder das Motorrad besteigen. Wie schön unser Land ist, zeigen folgende Bilder.

Damit sind wir Starklar und es kann los gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.